Ausnahmezustand

Der deutsche Islamwissenschaftler Kermani bereiste wiederholt Konfliktregionen in Asien und publiziert seine Berichte in den Medien. Etliche dieser zunächst verkürzt zwischen 2005 und 2012 entstandenen Reportagen sind in diesem Buch Ausnahmezustand zusammengestellt. Nicht chronologisch, sondern geografisch von Süden nach Norden angeordnet führen diese zunächst vom indischen Subkontinent über Afghanistan und den Iran in den Nahen Osten und zur kleinen italienischen Insel Lampedusa vor Nordafrika. So wird dem Leser deutlich, wie die asiatischen Krisenherde letztlich auf Europa zurückfallen. Kermani gelingt es dank seiner persischen Wurzeln und genauer Beobachtung, tief in den gesellschaftlichen Alltag und in die aktuellen, oftmals widersprüchlichen religiösen und ethnischen Auseinandersetzungen einzutauchen. Präzise und klar zeichnet er Ursachen, Entstehung und Folgen der Konflikte nach. Nicht immer bleibt er bei kritischer Selbstreflexion unparteiisch. Einmal mehr deutlich wird, dass der Schaden des politischen Handelns des Westens oft größer ist als der Nutzen. - Allen empfohlen, die sich ein eigenes und differenziertes Urteil über die Konflikte in der arabischen Welt und auf dem indischen Subkontinent bilden wollen.

Siegfried Schmidt

Siegfried Schmidt

rezensiert für den Borromäusverein.

Ausnahmezustand

Ausnahmezustand

Navid Kermani
Beck (2015)

C.-H.-Beck Paperback ; 6150
300 S. : Kt.
kt.

MedienNr.: 583600
ISBN 978-3-406-68292-6
9783406682926
ca. 16,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: