Die neue Odyssee

Patrick Kingsley berichtet von seinen persönlichen Erfahrungen als Fluchtbegleiter, beginnend im April 2015. Er stellt die vielen hilflosen Menschen in den Mittelpunkt, die sich aus unterschiedlichen Gründen und verschiedenen Regionen Die neue Odyssee auf den Weg gemacht haben, um in Europa eine neue Bleibe zu finden. Sie verlassen dafür vielfach ihre Familien, fallen Betrügern in die Arme und nehmen zahlreiche Risiken und Gefahren für Leib und Leben - insbesondere auf dem Mittelmeer - in Kauf um schließlich an Grenzen und Bürokratie zu scheitern. Fast täglich bezahlen einige der Flüchtlinge dafür mit dem Leben. Lebendig, persönlich, ergreifend ist dieses Buch und die hier niedergeschriebenen Zeilen von Menschen auf einer Odyssee nach und in Europa. - Dass die Flüchtlingsfrage komplex ist, viele Facetten aufweist und Europa sowie Deutschland vor eine schwere Zerreißprobe stellen, ist bekannt. Die Menschen in Not sind dabei (leider) bei manchen Bürgern und Disputanten zu sehr in den Hintergrund getreten. Kingsley, 27, ist mehrfach ausgezeichneter Journalist des britischen "Guardian". Sein erschütternder Bericht öffnet den Blick auf den humanen Kern der Krise, nämlich die bedrohten und flüchtenden Menschen. Sie haben unsere Unterstützung und die Suche nach vernünftigen Lösungen verdient. Lesenswert!

Daniel Trutwin

Daniel Trutwin

rezensiert für den Borromäusverein.

Die neue Odyssee

Die neue Odyssee

Patrick Kingsley
Beck (2016)

331 S. : Ill., Kt.
fest geb.

MedienNr.: 584609
ISBN 978-3-406-69227-7
9783406692277
ca. 21,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: So
Diesen Titel bei der ekz kaufen.