Radio Activity

Nora Tewes hat gerade als Ballerina in einem New Yorker Ensemble Fuß gefasst, als eine Schreckensnachricht sie in ihre norddeutsche Heimatstadt zurückruft. Ihre geliebte Mutter Annabel ist schwer erkrankt, und Nora bricht alle Brücken Radio Activity hinter sich ab, um in den letzten Tagen an ihrer Seite zu sein. Auf dem Sterbebett vertraut Annabel ihrer Tochter an, als Kind von ihrem Nachhilfelehrer missbraucht worden zu sein, ein Trauma, das nie aufgehört hat, ihr Leben negativ zu beeinflussen. Nora ist schockiert und zeigt den Täter, der noch lebt, an. Ihr Entsetzen wächst ins Bodenlose, als sie erfahren muss, dass sein Verbrechen längst verjährt ist. Auf der Suche nach einer neuen Aufgabe und einer Möglichkeit, Geld zu verdienen, gründet sie mit alten Freunden einen kleinen Radiosender. In Nora keimt ein Gedanke, wie sie den Mann, der das Leben ihrer Mutter zerstört hat, doch noch zur Rechenschaft ziehen könnte ... - Karin Kalisa beschreibt Annabel Tewes als geniale Tonmeisterin und ihre Tochter Nora als begabte Radio-Programmgestalterin. Genauso geschickt hat sie ihren zweiten großen Roman (nach "Sungs Laden": BP/mp 15/659) abgemischt. Neben der Durchführung des Racheplans und der interessant zu lesenden Story, wie man einen Radiosender aus der Taufe hebt, steht die innige Beziehung zwischen Mutter und Tochter im Mittelpunkt, die sie mit warmherzigen, aber niemals rührseligen Worten beschreibt. Allen Büchereien sehr empfohlen.

Susanne Steufmehl

Susanne Steufmehl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Radio Activity

Radio Activity

Karin Kalisa
Beck (2019)

351 S.
fest geb.

MedienNr.: 598554
ISBN 978-3-406-74093-0
9783406740930
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.