Raffael

Was uns der Kunsthistoriker mit diesem schönen Buch beschert, ist die aktuellste und gründlich erarbeitete Darstellung zu Person und Werk des Renaissance-Künstlers Raffael - gerade rechtzeitig zum 500. Todestag des Malers. Pfisterer Raffael versteht es, dies Genie der Kunst und seinen Antrieb, besonders in Konkurrenz zu Michelangelo, präzis und voller Detailwissen zu beschreiben. Dies gelingt durch eine verständliche Sprache, in der sich auch benutze Ausdrücke des Fachjargons einem interessierten Leser erschließen. Vor allem aber macht Pfisterer, an der Kunstsoziologie Michael Baxandalls geschult, die den Künstler als Teil eines Geflechts zwischen Auftraggebern, Malwerkstätten und ästhetischen Diskursen seiner Zeit zu sehen, die Lektüre für Kunstinteressierte zu einem spannenden Vergnügen. Kaum eine Zeit der Kunstgeschichte, die ergiebiger wäre als die italienische Renaissance und neben Leonardo da Vinci und Michelangelo dürfte Raffael der interessanteste, zudem auch erfolgreichste Künstler dieser Epoche sein. Über welche Aufträge und Beziehungen sich der Erfolg einstellte, wie die Bildprogramme zu den großen Arbeiten im Vatikan, in der Villa Farnesina als auch in den kleineren Aufträgen zu Altären und Bildnissen zu verstehen sind und was Raffaels so gefällige und oft hoch erotische Art der Darstellung mit dem Stand der kirchlichen Zucht und Durchdringung von Theologie mit antiker Philosophie zu tun hat, all dies und mehr zeigt der Autor. Das umfassende Bild von Raffael, das wir hier haben und das jedes wichtige Bild ebenso wie Raffaels Nachruhm ausführlich bedenkt, entsteht zu gleichem Teil durch die hervorragende Druckqualität und Auswahl der Farbreproduktionen. Darin ist das Buch zugleich lustvoll anzuschauender Bildband und instruktiv umfassende kunsthistorische Erläuterung. Bei dem Preis für den Band, sei den Beständen mit Schwerpunkt Kunst das Buch als ein Muss, den anderen sei es nach Vermögen und Interesse sehr empfohlen.

Helmut Krebs

Helmut Krebs

rezensiert für den Borromäusverein.

Raffael

Raffael

Ulrich Pfisterer
C.H. Beck

381 Seiten : zahlreiche Illustrationen (überwiegend farbig)
fest geb.

MedienNr.: 598578
ISBN 978-3-406-74136-4
9783406741364
ca. 58,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ku
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: