Vom Sterben

Der Religionswissenschaftler, Zen- und Yoga-Lehrer Michael von Brück widmet sich der Kunst des Sterbens (ars moriendi), die zu einer Kunst des Lebens (ars vivendi) werden kann. In zehn Meditationen verknüpft er Hospiz- und Meditation-Erfahrungen Vom Sterben mit Erkenntnissen der Palliativmedizin und Sozialpsychologie. Zu Themen wie Stille, Dankbarkeit, Rückzug, Scheitern und Klage, Rituale und Symbole oder Sterbeprozess, die zum Nachdenken anregen können, greift er auf altes Wissen verschiedener Kulturen und Religionen zurück. Angst und Wut, Verzweiflung und das Erschrecken über die eigene Machtlosigkeit dürfen nicht verdrängt werden, sagt er, damit die Kunst des Sterbens zu einem Prozess wird, der helfen kann, den Tod und das Leben anzunehmen. Was wir wirklich in der Hand haben, kann nicht abschließend beantwortet werden. Aber mit dem Bibel-Zitat "Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf das wir klug werden" (Psalm 90,12) verweist Brück auf das, worum es geht - in Würde zu leben und zu sterben. Am Ende jedes Kapitels bietet er Übungen zur Vertiefung an. Kein leicht lesbares Buch, aber ein Begleiter für Menschen, die sich bewusst und spirituell auf das Thema einlassen möchten.

Christiane Raeder

Christiane Raeder

rezensiert für den Borromäusverein.

Vom Sterben

Vom Sterben

Michael von Brück
C.H.Beck (2020)

235 Seiten
kt.

MedienNr.: 601602
ISBN 978-3-406-75094-6
9783406750946
ca. 16,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Fa
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: