Schneiden und Falten

Annika Oyrabø bleibt ihrem Prinzip treu: Wie schon im Buch "Schrottroboter, Pappkühe & Co." (s. BP/mp 13/663) möchte sie dazu anregen, mit vorhandenen Materialien kreativ zu sein. So werden im Buch "Drucken und Schneiden und Falten Stempeln" aus Styropor, Zwiebeln, Kartons usw. Stempel hergestellt. Natürlich braucht man auch Materialien und Werkzeuge, die man nicht zu Hause hat, z.B. Farbe, eine Walze o.ä. Doch diese halten sich in Grenzen. Auch im Buch "Schneiden und Falten" greift die Autorin auf bereits vorhandene Materialien wie Werbeprospekte oder selbstbemalte Papiere zurück und gestaltet mit Zuhilfenahme einer Schere daraus Scherenschnitte, 3-D-Collagen, Buchstabenschnipsel-Experimente, Mobiles oder Theaterspektakel. Die Ideen werden auf Doppelseiten vorgestellt, jeweils mit Materialliste und gut verständlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung in Wort und Bild. Annika Oyrabø sieht diese Ideen aber in erster Linie als Inspiration dafür, dass man selbst ausprobiert, mit welchen Dingen es sich drucken und stempeln bzw. schneiden und falten lässt. Gerne allen Büchereien empfohlen.

Nicole Hochgürtel

Nicole Hochgürtel

rezensiert für den Borromäusverein.

Schneiden und Falten

Schneiden und Falten

Annika Oyrabø
Beltz & Gelberg (2015)

Alles natürlich selbst gebastelt
63 S. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 580309
ISBN 978-3-407-75398-4
9783407753984
ca. 5,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 7
Systematik: KSp
Diesen Titel bei der ekz kaufen.