Oh je, schon wieder Ferien

Im Supermarkt verloren gehen, verkleidet eine Party feiern, streiten, herumzappeln und schwindeln - was kleine Kinder anstellen, ist in der Ferienzeit Sache der Eltern. Beim Suchen, Streitschlichten und Schimpfen kommen Eddie und ihr Oh je, schon wieder Ferien kleiner Bruder ganz schön ins Schwitzen. Sie sehnen das Ende der Ferien herbei, damit sie wieder Kinder sein dürfen und ihre Eltern bei der Arbeit beschäftigt sind. Dieser Ausflug in eine verkehrte Welt ist flott und vergnüglich zu lesen. Die Streiche der Eltern werden von Eddie lebendig erzählt und die Dialoge könnten (mit vertauschten Rollen) in jeder Familie stattfinden. Auch die Illustrierung auf jeder Seite sorgt mit saloppen Pointen für Heiterkeit. Geübte Leseanfänger, für die 20 Zeilen Text keine Herausforderung mehr darstellen, werden Freude bei der Lektüre haben, zumal die Bilder unterstützen, die Geschichte "trägt" und Cliffhanger anspornen, am Ball zu bleiben. Das bereits 2002 unter dem Titel "Eddies zweite Lügengeschichte" erschienene Erstlesebuch liegt hier in leicht veränderter Form und mit neuen Illustrationen vor und kann weiterhin sehr empfohlen werden!

Dominique Moldehn

Dominique Moldehn

rezensiert für den Borromäusverein.

Oh je, schon wieder Ferien

Oh je, schon wieder Ferien

Zoran Drvenkar ; Illustrationen: Patricia Keller
Beltz & Gelberg (2020)

58 Seiten : zahlreiche Illustrationen (farbig)
fest geb.

MedienNr.: 600797
ISBN 978-3-407-75549-0
9783407755490
ca. 9,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 7
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: Erstlesebuch des Monats