Eliot und Isabella und das Geheimnis des Leuchtturms

Ihr drittes Abenteuer (zuletzt: "Eliot und Isabella und die Jagd nach dem Funkelstein", BP/mp 09/442) erleben Leseratte Eliot und Landratte Isabella auf einer Nordseeinsel. Ratzekoog heißt sie, und Eliot befürchtet sechs Eliot und Isabella und das Geheimnis des Leuchtturms Wochen Langeweile. Vorsichtshalber hat er viele Bücher eingepackt. Aber es kommt anders, denn überraschenderweise ist auch Isabella mit von der Partie. Die beiden erleben immer neue Abenteuer mit dem Zwergpinguin Rakete (der will eigentlich zum Südpol), dem einarmigen Fiete Flunder und ihrem Erzfeind Bocky Bockwurst samt Bande. Der Autor knüpft an Situationen an, die vielen Kindern bekannt sind, und lässt sie durch die "rättische" Verfremdung in einem ganz neuen, überraschenden Licht erscheinen. Mit vielen schrägen Details, kleinen Nebenschauplätzen, Wortspielereien und sympathisch gestalteten Illustrationen ist so ein rundum gelungenes Ferienabenteuer entstanden. - Sehr empfohlen für alle fortgeschrittenen Leseanfänger und alle Büchereien.

Birgitta Negel-Täuber

Birgitta Negel-Täuber

rezensiert für den Borromäusverein.

Eliot und Isabella und das Geheimnis des Leuchtturms

Eliot und Isabella und das Geheimnis des Leuchtturms

Ingo Siegner. Mit Bildern von Ingo Siegner
Beltz & Gelberg (2011)

126 S. : zahlr. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 342132
ISBN 978-3-407-79982-1
9783407799821
ca. 12,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: