Kawasaki hält alle in Atem

Hubertus Nussbaum ist ein eigenbrötlerischer, schüchterner, etwas langweiliger Bibliothekar. Er meidet Menschen. So spielt sein Leben recht eintönig zwischen seinem Arbeitsplatz, dem Kleingarten und der Wohnung. Er liest, gärtnert Kawasaki hält alle in Atem und kocht aus den Gartenfrüchten tonnenweise Marmelade. Als seine reiselustige Schwester ihm einen Koala überlässt, wird Hubertus Nussbaums Leben auf den Kopf gestellt. Er schließt das kleine Tier ins Herz und wirft seine Prinzipien über Bord, um es gut zu versorgen und schließlich vor einem verrückten Tier-Ausstopfer zu retten. Dafür verbündet er sich sogar mit dem merkwürdigen Mädchen Elli aus der Nachbarschaft. - Die Geschichte um Hubertus Nussbaum, Elli und den Koala Kawasaki ist nicht unbedingt ein Plädoyer für artgerechte Tierhaltung, hängt doch der Koala meist an der Lampe oder an Nussbaums Bein oder Bauch. Sie ist auch kein Lehrstück über Koalas, sagt man denen doch äußerst scharfe Zähne und Krallen nach und wenig Scheu, sie auch einzusetzen. Kawasaki hingegen klammert sich wie ein kleines Äffchen an seinen neuen Herrn, verwüstet dessen Wohnung (und guckt dann lieb), lutscht Eukalyptusbonbons und bekommt Schluckauf, wenn er Angst hat. Diese Loyalität, Treue, Verschmitztheit und Schutzbedürftigkeit macht ihn zu einem Sympathieträger mit Kindchenschema und zum Traum eines jeden Kindes, das sich ein Haustier wünscht. Sehr süß!

Daniela Kern

Daniela Kern

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Kawasaki hält alle in Atem

Kawasaki hält alle in Atem

Lena Hach. Mit Ill. von Marie Geißler
Beltz & Gelberg (2014)

180 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 578683
ISBN 978-3-407-82054-9
9783407820549
ca. 12,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: