Besucherritze

Schlafen muss man nicht lernen, oder? Regalmeterweise Ratgeberliteratur für junge Eltern, die sich zumeist dem Schlafenlernen widmet, legt das Gegenteil nahe, denn Babys machen eben keinen Feierabend. Warum das so ist, warum Schlaf-Lern-Programme Besucherritze trotzdem funktionieren, warum dieser Erfolg aber teuer - auf Kosten des Kindes - erkauft wird und wie wichtig verlässliche Bindung ist, das erläutert die Autorin in diesem engagiert und dabei salopp, bisweilen schnoddrig geschriebenen, unterhaltsam zu lesenden Ratgeber. Oder Anti-Ratgeber, denn sie widmet sich eher den biologisch-psychologischen Grundlagen, der Bindungstheorie und den gesellschaftlichen Idealbildern von Erziehung, als dass sie konkrete Ratschläge gäbe. Zwar verwundert bisweilen, dass die Autorin skeptisch bleibt, ob Eltern wirklich zufrieden sind, die mit ihren Kindern auch nachts einen bedürfnisorientierten Umgang pflegen, aber das ist immer noch besser als der Weichzeichner, der in vielen Ratgebern das Leben mit Kindern höchst unrealistisch vermittelt und falsche Erwartungen weckt. Gut verständlich geschrieben und leicht zu lesen, sei dieser Titel darum ausdrücklich empfohlen.

Annette Jantzen

Annette Jantzen

rezensiert für den Borromäusverein.

Besucherritze

Besucherritze

Eva Solmaz
Beltz (2013)

160 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 574188
ISBN 978-3-407-85959-4
9783407859594
ca. 12,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Pä, Na
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: