Tante Rotz legt los

Schon gleich zu Beginn der Sommerferien ist den Zwillingen Zacharias und Kassandra klar, dass ihre Eltern nicht viel Zeit für sie haben werden. Sie erwarten pädagogisch wertvolle und endlos langweilige Sommerkurse und wenig freie Tante Rotz legt los Zeit zum Spielen. Aber die beiden nehmen es gelassen, ergeben sich ihrem Schicksal und ihr größtes Aufbegehren zeigt sich im heimlichen Genuss einer Extraportion Schokocreme. Doch als plötzlich alle Babysitter absagen und ihr Vater sich gezwungen sieht seine Tante Rotzinda um Hilfe zu bitten, verändert sich die Welt der beiden grundsätzlich. Tante Rotz, wie sie sich nennt, hält nichts von Vorschriften, gesundem Essen, festen Schlafenszeiten und schon gar nichts von langen Vornamen. Außerdem verfügt sie über einen zauberhaften Chauffeur und einen sprechenden Fuchspelz. So wird aus Zacharias Zack und aus Kassandra Kassy und aus beiden die einzigen Teilnehmer eines besonderen Intensivkurses a la Tante Rotz mit dem Hauptthema Spaß und Unfug. - Diese witzige und turbulente Feriengeschichte aus der Feder der in Süddeutschland lebenden, erfahrenen Autorin, in der das Trio am Ende sogar auf sehr eigenwillige Weise einen Kunstraub vereitelt, lässt sich flüssig lesen und wird sicher überall Anklang finden.

Barbara Dorn

Barbara Dorn

rezensiert für den Borromäusverein.

Tante Rotz legt los

Tante Rotz legt los

Andrea Schütze. Mit Ill. von Larisa Lauber
Boje-Verl. (2018)

186 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 595128
ISBN 978-3-414-82519-3
9783414825193
ca. 10,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.