An den Rändern Europas

Europas Zukunft, ja, sein Schicksal wird sich an den Außengrenzen unseres Kontinents entscheiden. Diese Meinung vertritt der Historiker Achim Engelberg, der über ein einschlägiges ebenso breites wie fundiertes Wissen verfügt. In An den Rändern Europas seiner Studie weist er, illustriert durch viele Beispiele, nach, dass Europa längst ein Einwanderungskontinent von Migranten aus aller Welt geworden ist und diese immer drängender werdende Aufgabe zentral ist für ein Europa, das sich in Zeiten, in denen immer wieder und vermehrt auch in Europa restriktive diktatorische Regierungen an die Macht kommen, von seinen politischen Ideen und Idealen neu definieren muss, um auch in der verunsicherten Bevölkerung neuen Rückhalt zu bekommen. Ein ebenso visionäres wie scharfsinnig analysierendes Buch, verständlich geschrieben, das zum Nachdenken anregt. Für alle Bestände sehr zu empfehlen.

Günter Bielemeier

Günter Bielemeier

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

An den Rändern Europas

An den Rändern Europas

Achim Engelberg
Deutsche Verlags-Anstalt (2021)

285 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 985749
ISBN 978-3-421-04820-2
9783421048202
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: