Das ist keine Propaganda

Ob Twitter-Freaks, Verschwörungstheorien, Fake-News oder politische Populisten: Wir alle sind in der Zeit der neuen Medien in geradezu inflationärer Weise nicht nur der freien Meinungsäußerung, sondern auch der bewussten Meinungsentstellung Das ist keine Propaganda und Wahrheitsverschleierung durch viele argwillige Menschen preisgegeben. Immer weniger kann man überblicken: Ist diese Meldung, dieses politische Statement korrekt oder integer? Inwieweit haben hier und da Hacker, Trolle und andere Online-Monstren ihre Finger im Spiel? In seiner brillanten Studie versucht Peter Pomerantsev, Licht in diesen Informationsdschungel zu bringen. Er kennt sich aus, denn seine Eltern wurden jahrelang vom KGB ausspioniert und verfolgt. Anhand zahlreicher Beispiele, die er scharfsinnig analysiert und kommentiert, zeigt der Autor auf informative, bisweilen frustrierende, aber auch durchaus unterhaltsame Weise, wie sehr Wahrheit in unserer Zeit zu vielfältigen und in der Regel nicht fürs Gemeinwohl sorgenden Zwecken missbraucht wird. Die richtige Pflichtlektüre für alle, denen Demokratie und freie und ehrliche Meinungsäußerung noch zentrale Lebenswerte sind. Allen Beständen zur Anschaffung nach Schwarz "Hasskrieger", (in dieser Ausgabe) empfohlen.

Günter Bielemeier

Günter Bielemeier

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Das ist keine Propaganda

Das ist keine Propaganda

Peter Pomerantsev ; aus dem Englischen von Klaus-Dieter Schmidt
Deutsche Verlags-Anstalt (2020)

295 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 954221
ISBN 978-3-421-04824-0
9783421048240
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: So, Ha
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: