Das Antiquariat der Träume

Johan Andersson lebt zurückgezogen als Antiquar in der schwedischen Provinz. Früher war er ein erfolgreicher Geschäftsmann, aber er hat bei einem Schiffsunglück die Frau verloren, die seine große Liebe war, und will seitdem von Das Antiquariat der Träume der Welt nicht mehr viel wissen. Immer noch hofft er entgegen aller Wahrscheinlichkeit, Lina doch wiederzufinden. Zur Seite stehen ihm dabei die Figuren aus seinen Lieblingsromanen, mit denen er intensive Gespräche führt - was seine Umgebung um seine seelische Gesundheit bangen lässt. Eines Tages trifft er auf einem Flohmarkt einen seltsamen Herrn, der ihm ein altes, seltenes Buch verkauft, das mit dem, das Lina ihm am Tag ihres Verschwindens geschenkt hat, identisch zu sein scheint. Und nun wird eine Kette von Ereignissen in Gang gesetzt, an deren Ende ein Wiedersehen der beiden Liebenden steht. Dass es dabei nicht immer mit rechten Dingen zuzugehen scheint, macht die Sache noch interessanter. - Lars Simon hat einen Roman verfasst, dessen glücklichen Ausgang man zwar erahnt, aber nicht, welche Haken er die Handlung bis dahin schlagen lässt. Deshalb macht es Spaß, die Geschichte des unglücklichen Johan bis zum Schluss mitzuverfolgen. Beste Unterhaltung!

Julia Heß

Julia Heß

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Das Antiquariat der Träume

Das Antiquariat der Träume

Lars Simon
dtv (2020)

313 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 601072
ISBN 978-3-423-21931-0
9783423219310
ca. 12,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: