Böse Leute

Der Sylter Hauptkommissar a.D. Karl Sönnigsen langweilt sich maßlos: Auf seiner alten Dienststelle ist er nicht erwünscht, und nun ist auch noch seine Frau zur Kur. Da kommt ihm eine Serie von Einbrüchen auf der Insel gerade recht. Böse Leute Zusammen mit einigen Freunden bildet er eine private "Sonderkommission". - Der erste Krimi von Dora Heldt, damit ist eigentlich alles Wissenswerte über dieses Buch gesagt. Wie fast schon üblich "erkämpft" sich eine Riege rüstiger Rentner Anerkennung von den jungen Schnöseln, die doch alles besser zu wissen meinen. Hinter diesem "Generationenkonflikt" tritt alles, was einen Krimi ausmachen könnte und sollte, entschieden zurück. Das alles ist sicherlich für Fans der Autorin heiter und leicht zu lesen und hat auch absolut seine Berechtigung. Als passionierter Krimileser bzw. -rezensent kann man aber nur hoffen, dass die Autorin von weiteren Ausflügen in dieses Genre absieht.

Thomas Oberholthaus

Thomas Oberholthaus

rezensiert für den Borromäusverein.

Böse Leute

Böse Leute

Dora Heldt
Dt. Taschenbuch-Verl. (2016)

dtv ; 26087 : dtv-premium
442 S.
kt.

MedienNr.: 583066
ISBN 978-3-423-26087-9
9783423260879
ca. 14,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: