Fünf Lieben lang

Die Leser*innen begleiten den Protagonisten Paul von der Vorpubertät bis ins späte Erwachsenenalter durch seine fünf Lieben, die ihm immer wieder Rätsel aufgeben. Jede Liebesbeziehung wird in einem abgeschlossenen Kapitel sinnlich Fünf Lieben lang und einfühlsam beschrieben. Wobei Paul, ein schüchterner und zweifelnder Zeitgenosse, seine Beziehungen gründlich nachdenkend auslotet. Den Anfang macht sein pubertäres Sehnen mit Wunschfantasien in Bezug auf einen jungen, gut aussehenden Tischler auf einer italienischen Urlaubsinsel, wo die Familie alljährlich die Ferien verbringt. Diese Liebe bleibt unerfüllt und doch ist sie der Beginn einer lebenslangen Suche nach Erfüllung. Schwankend bei unklarer Geschlechteridentität, liebt Paul mit ganzer Hingabe in den folgenden Liebesgeschichten u.a. Maud, Manfred und Chloe in seinem Erwachsenenleben in New York. Auf dem Tennisplatz, auf Partys oder im beruflichen Aufeinandertreffen knüpft Paul immer wieder hoffnungsvolle Liebeskontakte. - Dicht dran an den Emotionen der Hauptfigur, mit Hingabe und Enttäuschungen, gelingt eine intensive Betrachtung von Liebesbeziehungen zwischen zwei Menschen. In den USA ist der Roman des Autors von "Call Me by Your Name" (BP 08/812; Verfilmung BP/mp 18/1027) bereits 2017 erschienen und trägt den sehr treffenden Originaltitel "Enigma Variations" - zu Deutsch also "Rätsel Variationen". Ein sinnlicher Lesegenuss - sehr empfehlenswert nicht nur für Männer, die kompromisslos lieben möchten. (Übers.: Christiane Buchner unter Mitarb. von Matthias Teiting)

Karin Steinfeld-Bartelt

Karin Steinfeld-Bartelt

rezensiert für den Borromäusverein.

Fünf Lieben lang

Fünf Lieben lang

André Aciman
Dt. Taschenbuch-Verl. (2019)

347 S.
fest geb.

MedienNr.: 927974
ISBN 978-3-423-28195-9
9783423281959
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.