Der Sessel

Der britische Historiker Daniel Lee wird 2011 zufällig mit persönlichen Dokumenten eines Dr. Robert Griesinger (1906-1945), Rechtsanwalt und SS-Offizier, konfrontiert, die seit 1945 in einem Sesselpolster versteckt und unentdeckt Der Sessel geblieben waren. In einer akribisch durchgeführten Detektivarbeit gelingt es dem Autor, den Lebensweg und die Entwicklung dieses nationalsozialistisch denkenden, opportunistisch handelnden und karriereorientierten Verwaltungsbeamten nachzuzeichnen, dessen Name zwar nicht unter Mordbefehlen steht, der jedoch als Schreibtischtäter über das Schicksal unzähliger Juden und Zwangsarbeiter skrupellos entschieden hat. In detailliert aufgelisteten Recherchen, die offizielle Dokumente, persönliche Aufzeichnungen, Interviews mit noch lebenden Familienmitgliedern sowie zahlreiche Fotografien umfassen, macht Lee das Leben eines Mannes sichtbar, seine Herkunft, seinen Werdegang, sein familiäres Umfeld sowie die gesellschaftlichen Verhältnisse, die alle zusammen sein Verhalten zwar erklären, aber keinesfalls entschuldigen. Dies belegen auch die Gespräche mit seinen Töchtern (geb. 1937 und 1939), die einerseits das Phänomen des Verdrängens und Totschweigens durch die Elterngeneration offenbaren, andererseits aber auch das entgegengesetzte Interesse der Interviewpartner, denn dem Autor geht es vorrangig um das Sammeln von Material gegen den Täter, während die beiden Frauen ausschließlich etwas über ihren geliebten, zeitlebens vermissten Vater, den liebevollen und treusorgenden Menschen, erfahren wollten. Trotz der sehr spekulativen Ausführungen zu Griesingers US-Verwandten (ehemalige Sklavenhalter) sowie zahlreicher ausschmückender Vermutungen erarbeitet der Autor ein hervorragend recherchiertes und dokumentiertes, packendes Porträt. - Für alle Büchereien zu empfehlen!

Inge Hagen

Inge Hagen

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Der Sessel

Der Sessel

Daniel Lee ; aus dem Englischen von Lutz-W. Wolff
dtv (2021)

378 Seiten : Illustrationen
fest geb.

MedienNr.: 604037
ISBN 978-3-423-28244-4
9783423282444
ca. 25,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: