Gigaguhl und das Riesen-Glück

Der Riese Gigaguhl ist ein Freund der Tiere. Während er einen hundertjährigen Schlaf hält, wächst auf seinem Rücken eine kleine Stadt. In dieser wohnen Nick und Nina, die eines Tages bei einem Ausflug den Riesen entdecken. Sie Gigaguhl und das Riesen-Glück befürchten, dass er ihre Stadt zerstören könnte, wenn er sich erhebt - aber all seine Tierfreunde können helfen. Dieses Kinderbuch vereinigt eine Märchen- mit einer Abenteuergeschichte. In eingängigen Reimen wird die Begegnung der Kinder mit dem Riesen geschildert, wobei sich reizvoll Märchen-Idiome mit der Alltagssprache verbinden. Kongenial lebt auch die Illustrierung von dem Mix aus Fantastik und der Lebensrealität der Kinder. Besonders die Tierporträts sind in ihrem individuellen Ausdruck sehr gelungen. Dass die Bilder wie flüchtig hingetuscht und sehr atmosphärisch wirken und sie dennoch punktgenau die Witze setzen, zeugt von großem Können. Diese Originalität wird die jungen Leser und Betrachter gern und häufig zu diesem Buch greifen lassen!

Dominique Moldehn

Dominique Moldehn

rezensiert für den Borromäusverein.

Gigaguhl und das Riesen-Glück

Gigaguhl und das Riesen-Glück

Alex Rühle ; Zeichnerin: Barbara Yelin
dtv (2020)

[40] Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 600921
ISBN 978-3-423-76286-1
9783423762861
ca. 14,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 4
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: