Das Babel-Projekt

In einer fernen Zukunft wird die Welt von sich bekriegenden Technologie-Konzernen beherrscht, die die Staaten in Zonen unter sich aufgeteilt haben. Die erfahrene, aber mittellose Kampfroboter-Mechanikerin Eve scheint eines Tages das große Los gezogen Das Babel-Projekt zu haben, denn sie findet einen kaputten, menschenähnlichen Lifelike-Androiden, den sie auf dem Schwarzmarkt für viel Geld zu verkaufen hofft. Umso überraschter ist sie, als sich dieser Lifelike mit Namen Ezekiel nicht nur von selbst heilt, sondern ihr außerdem eröffnet, er müsse sie als letzte lebende Erbin der Monrova-Familie beschützen. Die Monrovas waren einst die Erschaffer der Lifelikes und Eves Vater herrschte zarengleich über die Konzernstadt Babel, bevor die Androiden sich gegen ihn auflehnten und die gesamte Familie ermordeten. Ein unerbittlicher Kampf um Eves Leben und Erbe entbrennt, denn die Lifelike-Rebellen hoffen von ihr den Schlüssel zu Babels Supercomputer und damit das Wissen zur Erschaffung weiterer Lifelikes zu erlangen. - Mit der actiongeladenen Neuerzählung der Legende um die russische Zarenfamilie Romanow und deren angeblich noch lebende Tochter Anastasia ist dem Autor ein packendes Abenteuer gelungen. Gespickt mit rasanten Wüstenverfolgungsjagden à la Mad Max, einem Western-Showdown mit einem Kopfgeldjäger, hochtechnisierten Robotern und einer dramatischen Liebesgeschichte, bleibt im Lesesessel kein Auge trocken. Allen Beständen wärmstens empfohlen!

Stefanie Simon

Stefanie Simon

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Das Babel-Projekt

Das Babel-Projekt

Jay Kristoff ; aus dem australischen Englisch von Gerald Jung
dtv (2021)

Lifel1k3
462 Seiten : Illustrationen
fest geb.

MedienNr.: 605272
ISBN 978-3-423-76303-5
9783423763035
ca. 19,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.