Das Paket

Nach einer Tagung wird die junge Psychiaterin Dr. Emma Stein von einem Serientäter, der seinen Opfern stets die Haare abschneidet, bevor er sie tötet, in ihrem Hotelzimmer sexuell missbraucht. Da der Täter sie als einziges Opfer Das Paket nicht tötet, das Hotelzimmer augenscheinlich nicht existiert und Emma als Kind an Psychosen litt, findet ihre Version des Tathergangs nur schwer Glauben bei Polizei und Öffentlichkeit. Völlig traumatisiert und in ständiger Angst vor dem unbekannten Vergewaltiger, der hinter jedem unbekannten männlichen Gesicht stecken könnte, hat sie seit der Tat ihr Haus nicht mehr verlassen und meidet den Kontakt zur Außenwelt. Bis zu dem Tag, an dem der Postbote sie bittet, ein Paket für einen unbekannten Nachbarn entgegenzunehmen. An diesem Tag beschließt Emma, ihr Haus alleine zu verlassen und es beginnt ein blutiger Albtraum für sie. Am Ende der Geschichte erfährt Emma, wer ihr das alles angetan hat - ein Mensch von dem sie es niemals erwartet hätte. - Nicht umsonst gilt Fitzek als einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Autoren von Psychothrillern. Auch in diesem Buch führt er den Leser durch ein Labyrinth aus Retrospektiven und Zeitsprüngen, bis dieser ähnlich der Protagonistin nicht mehr zwischen Realität und Fiktion unterscheiden kann. Insgesamt eine kurzweilige, schnelle und einfache Lektüre, für alle Büchereien geeignet.

Fabian Eisenreich

Fabian Eisenreich

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Das Paket

Das Paket

Sebastian Fitzek
Droemer (2016)

361 S.
fest geb.

MedienNr.: 586367
ISBN 978-3-426-19920-6
9783426199206
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.