Der Metzger kommt ins Paradies

Der Wiener Restaurator Willibald Adrian Metzger, unter Freunden einfach kurz "der Metzger" genannt, wird von seiner geliebten Lebensgefährtin Danjela sanft entführt und ganz gegen seinen erklärten Willen zu einem Strandurlaub Der Metzger kommt ins Paradies in Italien gezwungen. Dass die beiden dort - wieder einmal - in schwere, kriminalistische Turbulenzen geraten, lässt nicht lange auf sich warten. Von den launigen Beobachtungen des Massentourismus an der Adria in bester Gerhard Poltscher Manier wendet sich das Buch im zweiten Teil den schockierenden Verwicklungen des internationalen Handels mit Spenderorganen zu. - Der sechste Roman mit dem "Metzger" ist - wie die Vorgänger - ein Vergnügen, für den, der die verschwurbelten Dialoge, das skurrile Personal und den österreichischen Schmäh zu schätzen weiß. Für andere Leser hingegen wird der Roman vielleicht zu verwickelt und zu sprunghaft sein. Auf Thomas Raab und seinen "Metzger" muss man sich einfach einlassen wollen. Bei Nachfrage möglich.

Marion Sedelmayer

Marion Sedelmayer

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Der Metzger kommt ins Paradies

Der Metzger kommt ins Paradies

Thomas Raab
Droemer (2013)

320 S.
fest geb.

MedienNr.: 376963
ISBN 978-3-426-19955-8
9783426199558
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.