Ausgemustert

Ohne Vorwarnung steht Ulrike mit 47 allein da. Ihr Mann Knut zieht zu seiner jüngeren Geliebten Nina, ihre Tochter Anna verbringt ein Auslandsjahr in Kanada und selbst ihre Mutter schlägt sich auf Knuts Seite. Zunächst ertränkt Ausgemustert Ulrike ihre Sorgen und Ängste im Alkohol, doch dann wird sie aktiv. Sie nimmt eine Auszeit und zieht sich nach Mallorca in die Wohnung einer Freundin zurück, denn ihr Job im Knuts Autohaus ist ihr zu viel. Über Tinder lernt sie einige Männer kennen und macht so manche skurrile Erfahrung. In Hans-Dieter, den sie erst gar nicht treffen wollte, findet sie einen neuen Partner, mit dem sie sich eine gemeinsame Zukunft vorstellen kann. - Ulrikes Verwandlung vom Trennungsopfer mit riesiger Angst vor dem Alleinsein zur selbstbewussten, mutigen Frau verläuft nach Anfangsschwierigkeiten recht gradlinig und dauert nur sechs Monate. Glaubwürdig ist besonders die Schilderung vom Gefühlschaos am Anfang und den Erfahrungen im Freundes- und Bekanntenkreis. Das schnelle Happy End ist gar nicht nötig, erhöht aber noch den Unterhaltungswert der humorvoll erzählten Selbstfindungsgeschichte, die überall ihre Leserinnen finden wird.

Evelin Schmidt

Evelin Schmidt

rezensiert für den Borromäusverein.

Ausgemustert

Ausgemustert

Susanne Fröhlich
Knaur (2020)

328 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 936435
ISBN 978-3-426-22707-7
9783426227077
ca. 16,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: