Der unsichtbare Krieg

Neben vielen fraglosen Vorteilen birgt die Digitalisierung auch viele extreme Gefahren für Sicherheit und Frieden. Dieses Thema behandelt die Autorin, Juristin und Spezialistin auf diesem Gebiet der Informationstechnologie, in ihrem Der unsichtbare Krieg Buch. Da geht es um die Themen "Cyberkrieg" und die neuen Möglichkeiten für Demagogen, ihre Theorien viral übers Netz zu verbreiten, aber auch über die Möglichkeiten, digital autonome Waffensystem zu beeinflussen und zu missbrauchen und nicht nur einzelne Länder, sondern die ganze Welt akut in Gefahr zu bringen. Hofstetter kommt darauf zu sprechen, wie man völkerrechtlich gegen die Eskalation digitaler Angriffe vorgehen kann. Sie erläutert, wie drei Staaten (China, USA und Russland) mithilfe der Digitalisierung um nichts weniger als eine geopolitische Neuordnung der Welt ringen, während Europa droht, zum Spielball der Großmächte zu werden. Und die Autorin zeigt auf, inwieweit die Digitalisierung durchaus auch für Europa Chancen bietet, sich taktisch und strategisch in der Welt neu zu positionieren. - Ein ebenso kluges wie fundiert recherchiertes Buch, das helfen kann, das für viele nicht so recht griffige Thema "Digitalisierung und ihre Folgen" besser zu durchschauen. Lesenswert.

Günter Bielemeier

Günter Bielemeier

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Der unsichtbare Krieg

Der unsichtbare Krieg

Yvonne Hofstetter
Droemer (2019)

302 S.
fest geb.

MedienNr.: 598696
ISBN 978-3-426-27786-7
9783426277867
ca. 22,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge, Te
Diesen Titel bei der ekz kaufen.