Café Leben

Die 32-jährige Henrietta Lockwood hat endlich wieder einen Job und hofft, nicht wieder zu versagen. In einer Hospiz-Ambulanz in London soll sie im „Café Leben“ die Lebensgeschichten von todkranken Menschen aufschreiben und zu einem Lebensbuch Café Leben für die zurückgebliebenen Angehörigen zusammenfassen. Dabei begegnet die junge Frau, die seit einem Trauma in der frühen Kindheit sehr zurückgezogen mit ihrem alten Hund Dave lebt, der 66-jährigen Annie, die als Krebskranke nur noch wenige Wochen zu leben hat. Anfangs versucht Henrietta distanziert und strukturiert, Annies schweres Leben in die vorgegebene lineare Schriftmaske zu organisieren. Doch Annie entzieht sich und erzählt lieber in Schnappschüssen von ihrer Ehe, ihrer Kindheit und dem Verlust der geliebten Schwester. Als es der Zuhörenden gelingt, sich auf Annie und ihre Erzählweise einzulassen, nimmt sie das schwere Schicksal der Erzählenden ganz gefangen und sie recherchiert auf eigene Faust nach dem Verschwinden der jüngeren Schwester in den 1970er Jahren. Und sie hat Erfolg damit, auch wenn sie dabei ihre professionelle Maske fallen lässt und in Annie eine Freundin findet, die auch ihr hilft, sich dem eigenen Trauma, dem Unfalltod ihres kleinen Bruders, zu stellen. Zum Ende kann Annie erleichtert sterben, denn das ungewisse Schicksal ihrer Schwester ist geklärt. Durch den Tod der eigenen Mutter wurde die Autorin zu diesem Debütroman animiert, da sie auch viele Stunden im Café eines Krankenhauses zugebracht hat. Eine einfühlsame Geschichte zweier einsamer Frauen unterschiedlicher Generationen im Alltag von London, die sich ihren Schattenseiten und Fehlentscheidungen des Lebens stellen (müssen). Ein sehr lesenswertes Buch über den Wert von Familie, Freundschaft, Sterben, Tod und Trauer und die wichtige Arbeit von Sterbebegleitung. Sollte in jeder Katholischen Öffentlichen Bücherei und Krankenhausbücherei vorrätig sein.

Karin Steinfeld-Bartelt

Karin Steinfeld-Bartelt

rezensiert für den Borromäusverein.

Café Leben

Café Leben

Jo Leevers ; aus dem Englischen von Maria Hochsieder
Droemer (2022)

320 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 611058
ISBN 978-3-426-28280-9
9783426282809
ca. 20,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.