Hinterhalt

Bei einer Geburtstagsfeier 1976 in Belfast werden zahlreiche Katholiken durch einen Anschlag getötet. Kurz darauf verschwindet die junge verwitwete Mutter und Katholikin Marion O'Neill. 40 Jahre später trifft der norwegische Europol-Kommissar Hinterhalt Bogart Bull in Nordirland ein, um seinem Großvater einen Besuch abzustatten. Kaum ist er dort angekommen, muss er seinen Urlaub unterbrechen, um im Fall eines ermordeten norwegischen Ehepaares vor Ort zu ermitteln. Das Pärchen wurde an der Stelle aufgefunden, wo Marion O'Neill von der "Provisional IRA" als Verräterin umgebracht wurde. Es liegt auf der Hand, dass der aktuelle Fall mit dem Konflikt zwischen den katholischen IRA-Anhängern und den protestantischen Loyalisten zu tun hat. - Das Thema dieses Buches ist im Zusammenhang mit den Brexit-Verhandlungen um den "Backstop" hoch aktuell. Wird der Nordirland-Konflikt, der dank des Karfreitagsabkommens von 1998 für einen anhaltenden Frieden gesorgt hat - abgesehen von vereinzelte Anschlägen - wieder aufflammen? Verdienstvoll führt der norwegische Autor Øistein Borge dem Leser vor Augen, wie fanatisch und verbittert dieser tragische Kampf geführt wurde, nicht nur zwischen den Parteien, sondern auch mit Racheakten gegen angebliche Verräter innerhalb der eigenen Reihen. Es ist der zweite Fall des Kommissars Bull (zul. "Kreuzschnitt", BP/mp , MedienNr. ). Ein spannender Krimi vor einem hoch interessanten historischen Hintergrund. Breit empfohlen. (Übers.: Andreas Brunstermann)

Maria Holgersson

Maria Holgersson

rezensiert für den Borromäusverein.

Hinterhalt

Hinterhalt

Øistein Borge
Droemer (2018)

Droemer Taschenbuch ; 30605
313 S.
kt.

MedienNr.: 596740
ISBN 978-3-426-30605-5
9783426306055
ca. 9,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.