Tod im weißen Häubchen

Als die Schwesternschülerin Pearce bei einer Schulung zu Tode kommt, geht man nur kurz von einem Unfall aus. Spätestens als kurz darauf ihre Mitschülerin Fallon in ihrem Wohnheimzimmer tot aufgefunden wird, ist klar: Die beiden Tod im weißen Häubchen jungen Frauen wurden ermordet. Doch wer bringt hier offensichtlich gezielt Schwesternschülerinnen um? Und weshalb? Eine harte Nuss für Chief Superintendent Adam Dalgliesh (sein letzter Fall erschien 2009: "Ein makelloser Tod", BP/mp 09/859). Doch mit seiner untrüglichen Spürnase kommt der Polizist auch diesmal dem Täter auf die Spur. - P.D. James gehört zu den beliebtesten englischen Krimiautorinnen des 20. Jh. Und das mit Grund: Sie paart spannende Stories mit interessanten Charakteren und einem unverwechselbaren britischen Ambiente. Schön, dass ihre Romane nun in der Taschenbuchneuausgabe wieder aufgelegt werden. Für alle Krimifans ein gefundenes Lesefutter.

Günter Bielemeier

Günter Bielemeier

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Tod im weißen Häubchen

Tod im weißen Häubchen

P. D. James
Droemer (2019)

Droemer-Taschenbuch ; 30694
384 S.
kt.

MedienNr.: 912422
ISBN 978-3-426-30694-9
9783426306949
ca. 12,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: