Martha und das Meer

Nachdem sie unfreiwillig als Kind ins Meer stürzte, entdeckte Martha, dass ihr Leben mit diesem Meer verbunden ist. Sie beginnt, bei Wind und Wetter zu schwimmen und vom Meer verursachte Kälte und Schmerz willkommen zu heißen. Sie Martha und das Meer lernt auch, die Liebe zu ihrem Mann John mit der Liebe zum Meer zu teilen, und John akzeptiert und unterstützt ihre Verbindung zum Meer, nur unterbrochen während ihre gemeinsamen Kinder noch klein sind. Als dann das Leben des Paares zu zerbrechen droht - Martha bekommt Krebs, John Alzheimer - bleibt sie dem Meer verbunden. Während die Autorin den fortschreitenden Verfall beschreibt, blendet sie immer wieder Rückblicke ein. Die gemeinsamen Kinder und die Enkelin treten ein in den enger werdenden Lebenskreis des alten und kranken Paares John und Martha. Und der Leser darf Martha begleiten bis an ihr Lebensende und ihr Grab im Meer. Der Roman ist weit mehr als die Biografie einer ungewöhnlichen Frau. Er zeigt viele Facetten menschlichen Lebens und kann psychologisch Interessierten gerne empfohlen werden. (Übers.: Claudia Feldmann)

Lotte Schüler

Lotte Schüler

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Martha und das Meer

Martha und das Meer

Gillian Best
Droemer (2019)

351 S.
kt.

MedienNr.: 597503
ISBN 978-3-426-30713-7
9783426307137
ca. 12,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.