Shiver

Eigentlich wollte Abby gar nichts mehr von ihrem Ex-Mann wissen, doch als der ermordet aufgefunden wird, ist der Schock doch groß. Bei der Motivsuche ist sie dem smarten Detective Montoya gerne behilflich, doch erst allmählich, nach Shiver weiteren Morden, begreift sie, dass den Mörder offensichtlich etwas mit dem Selbstmord ihrer psychisch gestörten Mutter vor vielen Jahren verbindet. War der Freitod ihrer Mutter gar nicht so freiwillig? - Schema F, danach ist dieser vor Klischees nur so strotzende Thriller gestrickt. Möglichst blutige Mordszenen wechseln sich mit vor vermeintlicher Erotik knisternden Szenen ab, das Ergebnis ist ein banaler und nur mäßig spannender Krimi, wie man ihn schon oft gelesen hat. Es gibt Besseres.

Beate Mainka

Beate Mainka

rezensiert für den Borromäusverein.

Shiver

Shiver

Lisa Jackson
Knaur-Taschenbuch-Verl. (2008)

Knaur Taschenbuch ; 63669
584 S.
kt.

MedienNr.: 560287
ISBN 978-3-426-63669-5
9783426636695
ca. 9,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.