... wie man in der Welt leben soll

Braucht der Buchmarkt noch ein Buch über "Grundfragen christlicher Spiritualität"? Dieses schon. Wer mit theologischer Literatur ein wenig vertraut ist, dem werden die Kapitelüberschriften, unter denen Gisbert Greshake ... wie man in der Welt leben soll die in unterschiedlichen Kontexten entstandenen Aufsätze geordnet und zusammengefügt hat, zwar bekannt vorkommen, es geht um den Sinn des Lebens, um Berufung, um Jahreskreis, Alltagsspiritualität, Umgang mit dem Tod und um das Gebet - alles bekannte Themen christlicher, näherhin katholischer Literatur. Aber die Zusammenstellung ist hier bemerkenswert: Greshake spannt einen großen Bogen, in dem er über die Grundlagen der Spiritualität nachdenkt, und kehrt dabei doch immer wieder auch ins Spezielle, in das den Leser persönlich Angehende zurück. Seine Leitfrage: Wie kann und soll man als Christ in der Welt leben? Er löst diese Frage nicht moralinsauer auf, sondern fragt nach dem Sinn eines christlichen Lebens. Seine Sprache ist dabei allerdings vergleichsweise stark von theologischen Fachbegriffen durchsetzt. Für wirkliche Anfänger auf dem Gebiet der theologischen Literatur ist das Buch daher wohl nicht ganz einfach zu lesen, es ist eher für entsprechend vorgebildete Leser geeignet. Für diese aber kann die Lektüre eine gute Vertiefung und Klärung des Glaubenswissens und ein Anstoß zum bewussteren christlichen Leben sein.

Annette Jantzen

Annette Jantzen

rezensiert für den Borromäusverein.

... wie man in der Welt leben soll

... wie man in der Welt leben soll

Gisbert Greshake
Echter (2009)

207 S.
kt.

MedienNr.: 563329
ISBN 978-3-429-03143-5
9783429031435
ca. 16,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Re
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: