Keine Ausflüchte mehr!

Was muss die Kirche eigentlich tun, um sich wieder zu erholen? Welche Reformen sind notwendig, wo besteht Handlungsbedarf und in welchen Themenfeldern hinkt die Kirche immer noch weit hinterher? All dieser Fragen hat sich Hermann Wohlgschaft Keine Ausflüchte mehr! angenommen, der als Priester in der Diözese Augsburg tätig war. In seinem Buch legt er ein entschiedenes Plädoyer für eine notwendige Kirchenreform vor. Dabei verweist er in zwölf Thesen auf die unterschiedlichen Handlungsfelder, in denen sich die Kirche nun bewähren muss. Wohlgschaft ruft zur Rückbesinnung auf Jesus auf und fordert zugleich ein verantwortetes Reden von Gott. Freilich werden auch die derzeit sehr häufig diskutierten Themenfelder rund um die Weihe für Frauen, eine offene Sexualethik und den Ruf nach mehr Weiblichkeit in der Kirche verhandelt. Alles in allem legt Wohlgschaft damit ein Buch vor, dass sich themenmäßig bereits in vielen ähnlichen Publikationen erschöpft. Schließlich bleibt im vorliegenden Buch vor allem die Forderung nach einer radikalen Neuausrichtung der Kirche. Wohlgschafts Thesen sind zumindest als Nachdenk- bzw. Diskussionsanregung gut dafür geeignet.

Fabian Brand

Fabian Brand

rezensiert für den Borromäusverein.

Keine Ausflüchte mehr!

Keine Ausflüchte mehr!

Hermann Wohlgschaft
echter (2019)

191 Seiten
kt.

MedienNr.: 598316
ISBN 978-3-429-05408-3
9783429054083
ca. 14,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Re
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: