Der Gesang der Zikaden

Der bäuerliche Charme der Provence ist Hintergrund dieses Romans. Der englische Dichter Peter Atkinson verbringt entspannt seine Winter in Südfrankreich. Er nimmt teil am Landleben, hilft den Bauern, die allmählich liebe Freunde Der Gesang der Zikaden werden, schreibt seine Romane und lernt Ninon kennen. Ninon, 20 Jahre jünger als er, hat in ihrem jungen Leben schon viel Leid erfahren. Ihre blauen Augen und ihre rebellische, stolze Natur faszinieren ihn und allmählich reift eine zarte Liebe, trotz vieler Hindernisse. Peter versucht immer wieder vor dieser heftigen Liebe nach England zu fliehen, wo er ein wohlhabender und begehrter Junggeselle ist, bis er schließlich versteht, dass Ninon in ihrem Stolz, in ihrer Einfachheit seinem Leben Sicherheit und Ruhe gibt. - Selten findet man einen Roman in dem das Thema Liebe so fein und poetisch beschrieben ist. Sehr zu empfehlen und in allen Büchereien einzusetzen. (Übers.: Sabine Schwenk)

Marion Trebesch

Marion Trebesch

rezensiert für den Borromäusverein.

Der Gesang der Zikaden

Der Gesang der Zikaden

Annie Bruel
Ehrenwirth (2002)

336 S.
fest geb.

MedienNr.: 178881
ISBN 978-3-431-03408-0
9783431034080
ca. 18,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.