Der Duft der Eukalyptusblüte

Die 18-jährige Abbey und ihr Vater Finlay leben in ärmlichsten Verhältnissen in der Bergarbeitersiedlung Burra im Süden Australiens. Finlay arbeitet gemeinsam mit dem 18-jährigen Neal, Abbeys großer Liebe, in der Kupfermine des Der Duft der Eukalyptusblüte despotischen, geldgierigen Ebenezer Manson. Als bei einem tragischen Minenunglück Finlay und Neal ums Leben kommen, sieht der Herr der Mine seine Chance gekommen. Er lockt die schöne Abbey nach Martindale Hale, in seinen Wohnsitz, macht sie willenlos und zwingt sie, ihn zu heiraten. Doch in der Hochzeitsnacht geschieht ein grausames Verbrechen, Abbey wird verdächtigt, muss fliehen und findet als Gesellschafterin einer alten Dame auf einer Schafsfarm Unterschlupf. Doch die Verfolger aus ihrer Vergangenheit spüren sie auf, allen voran, der Sohn des alten Manson, der von der Ehe seines Vaters mit Abbey erfahren hat und nun um sein Erbe bangt. Er klügelt einen perfiden Plan aus und beginnt Abbey den Hof zu machen. - Ein Liebesroman, der aus dem Vollen schöpft, Zeit, Landschaft und Gesellschaft ausmalt, eine Geschichte, die einlädt darin zu versinken und die leicht, klar und eindeutig ist: Die Guten sind gut, die Bösen böse, das Ende ist absehbar und doch macht es Vergnügen in die Geschichte einzutauchen. (Übers.: Sylvia Strasser)

Sabine Schaefer-Kehnert

Sabine Schaefer-Kehnert

rezensiert für den Borromäusverein.

Der Duft der Eukalyptusblüte

Der Duft der Eukalyptusblüte

Elizabeth Haran
Ehrenwirth (2009)

525 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 307398
ISBN 978-3-431-03781-4
9783431037814
ca. 16,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.