Nacht über Reykjavik

Schon als 20-jähriger Streifenpolizist konnte Erlendur Sveinsson nicht anders als nachfragen. So eben auch jetzt, als aus einem Torftümpel der Heimat- und Unterkunftslose Hannibal, der Trunkenbold, gezogen wird. Und was hat er mit Nacht über Reykjavik dem spurlosen Verschwinden Oddnys - Tochter aus gutem Hause - zu tun, die nach einem feuchtfröhlichen Abend mit Freunden einfach weg ist? Fast - denn eine alte Bekannte Hannibals habe etwas gefunden und setzt sich mit Erlendur, dem Herumfragenden, in Verbindung. Also Gründe genug, endlich Klarheit in die Geschichte zu bringen. - Mit diesem Roman stellt der Autor seinen zukünftigen Kommissar als Berufseinsteiger vor und beschreibt so 'ganz nebenbei' das Milieu und die Gesellschaft des Reykjavíks der 70er Jahre. Eine ausgesprochen empfehlenswerte Lektüre für alle Leserinnen und Leser, die nordische Nächte und deren Geheimnisse lieben. - Für alle Bestände empfohlen. (Übers.: Coletta Bürling)

Jutta Weber

Jutta Weber

rezensiert für den Borromäusverein.

Nacht über Reykjavik

Nacht über Reykjavik

Arnaldur Indriðason
Lübbe (2014)

Lübbe Hardcover
381 S. : Kt.
fest geb.

MedienNr.: 578684
ISBN 978-3-431-03907-8
9783431039078
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: