Kekskunst zum Selbermachen

Kekse das ganze Jahr über und zu verschiedenen Angelegenheiten liebevoll zu dekorieren und individuell zu verpacken, das klingt doch verdächtig nach professioneller Backstube. Nadja Bruhn, die eine solche auch betreibt, möchte mit Kekskunst zum Selbermachen ihrem Buch allen passionierten und auch Anfängerbäckern die Möglichkeit geben, diese Leidenschaft mit ihr zu teilen. Obwohl die Konditorin auch ein Kapitel mit eigens von Kindern gebackenen Keksen anbietet, erscheint das Niveau doch reichlich hoch. Immerhin sind die Tipps, die vor diesem Kapitel stehen aber relativ praxisnah: Keine Angst vor Kleckerei und haufenweise Beispiele für buntes Dekorationsmaterial. Anfänger können sich erst einmal in Dekorationstechniken und Material einlesen, ehe sie sich auf die Reise durch die Kekswelt begeben: Kekse zu Hochzeit, Taufe oder Muttertag, Christbaumkugeln aus Keks, bayerische Wiesnkekse, Pariskekse, Halloweenkekse usw.; für ganz besondere Kekse gibt es zum Schluss noch Schablonen, für alle anderen muss sich der Interessierte eben die entsprechenden Ausstechformen besorgen. - Für leidenschaftliche Keksbäcker bietet das Buch sicherlich reichlich Anregung. Größeren Beständen zu empfehlen.

Veronica Suttner

Veronica Suttner

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Kekskunst zum Selbermachen

Kekskunst zum Selbermachen

Nadja Bruhn ; Fotos von Mirjam Fruscella
Kosmos (2014)

144 S. : überw. Ill. (farb.)
kt.

MedienNr.: 579132
ISBN 978-3-440-14323-0
9783440143230
ca. 14,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Pr
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: