Atlas der Weltwunder

Michal Gaszynski lädt mit diesem ansprechend und originell gestalteten Atlas zu einer Reise zu 50 spektakulären Weltwundern auf allen Kontinenten und aus allen Zeiten ein, bei der man viel Wissenswertes, aber auch Skurriles über Atlas der Weltwunder die einzelnen Stationen erfährt. In der vom Autor getroffenen Auswahl finden sich Baudenkmäler, Natur- und Erlebnisräume, Orte sowie industrielle wie technische Anlagen, die er alle optisch bestechend und klar darstellt und grundlegende wie spektakuläre Fakten in textlich kurzgefassten Infoboxen erläutert. Die in faszinierenden Grafiken wiedergegebenen Objekte ermöglichen dem Betrachter - gleich welchen Alters - plastische Eindrücke, leicht erkennbare Piktogramme verweisen auf hervorzuhebende Aspekte, vereinfachte Kartenskizzen spiegeln die geografische bzw. landschaftliche Lage wieder, kompakte Angaben über die Bauzeit, den historischen Hintergrund mit bis in die Gegenwart reichenden Entwicklungen belegen die Einzigartigkeit dieser Wunderwerke. Ob man "Habitat 67", eine visionäre Wohnsiedlung in Montreal oder das "One World Trade Center" auf dem Ground Zero (New York), die Inkastadt "Machu Pichu" oder die Reißbrettstadt "Brasilia", die "Berliner Mauer" oder die prähistorische Steinkreisanlage von "Stonehenge" (England), die "Altstadt von Jerusalem" oder den "Dingo- und Kaninchenzaun" (Australien), ja selbst die "Internationale Raumstation ISS" vor Augen hat, stets ist man erstaunt über den Einfallsreichtum, den Weitblick und das künstlerische wie technische Know-how. - Für jedes Alter zu empfehlen!

Inge Hagen

Inge Hagen

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Atlas der Weltwunder

Atlas der Weltwunder

Michal Gaszynski ; aus dem Englischen übersetzt von Dagmar Brenneisen
Kosmos

136 Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 600513
ISBN 978-3-440-16768-7
9783440167687
ca. 30,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 11
Systematik: KEr
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: