Das Wiegen des Herzens

Samuel Dux, Mitarbeiter von Howard Carter bei dessen Ausgrabungen in Ägypten, wird von Elmer Barrington, einem eifrigen Sammler altägyptischer Kunst, mit der künstlerischen Ausstattung des neuen Sitzes des Barrington-Imperiums beauftragt, Das Wiegen des Herzens die den ägyptischen Gräbern nachempfundenen werden soll. Dort lernt er Iris, die Tochter seines Auftraggebers, kennen, die mutterlos aufgewachsen ist und den älteren Bruder vermisst, der aus dem Ersten Weltkrieg nicht zurückkehrte. Die Begegnung der beiden und ihre aufkeimende große Liebe nutzt Iris' Vater, um an eine goldene Statuette aus dem Grab Tut Ench Amuns zu gelangen, die auf undurchsichtigen Wegen in Samuels Besitz gelangte. - Ein schwungvoll geschriebenes Gemälde einer unruhigen Zeit, eine berührende Liebesgeschichte vor dem Drama der Kriegsereignisse und ihrer Folgen. - Für alle Bestände zu empfehlen. (Übers.: Edith Walter)

Regina Högner

Regina Högner

rezensiert für den Borromäusverein.

Das Wiegen des Herzens

Das Wiegen des Herzens

Jane Thynne
Page & Turner (2009)

383 S.
fest geb.

MedienNr.: 302892
ISBN 978-3-442-20340-6
9783442203406
ca. 17,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: