Die Schattenschwester

Nach dem Tod ihres Vaters versucht Star, endlich aus dem Schatten ihrer Schwester Cece zu treten, mit der sie seit ihrer Kindheit eng verbunden ist. Ihr Vater Pa Salt hat jedem der sieben von ihm adoptierten Mädchen einen Anhaltspunkt Die Schattenschwester hinterlassen, wo sie mit der Suche nach ihrer Herkunft beginnen können (s. "Die sieben Schwestern", BP/mp 15/407). Stars erste Spur führt in das Londoner Buchantiquariat des exzentrischen Orlando Forbes, den sie nach einer Flora MacNichol fragen soll. Orlando stellt Star, die englische Literatur studiert hat, als Hilfe im Geschäft ein. Bei einem Besuch seiner Familie in Kent auf dem wunderschönen, aber heruntergekommenen Landsitz High Weald gibt ihr Orlandos Bruder Maus die Tagebücher Flora MacNichols zu lesen, die in der ersten Hälfte des 20. Jh. im Lake District und auf High Weald gelebt hat. Diese Spur aus der Vergangenheit reicht bis in die Gegenwart hinein, und allmählich entwirren sich die komplizierten Familiengeflechte. Star weiß nun, wo sie herkommt, und einmal aus dem Schatten ihrer Schwester herausgetreten, lernt sie auch die Liebe kennen. - Dieser dritte Band der Serie um die "Sieben Schwestern" bietet mit seinen großen Gefühlen, dunklen Geheimnissen und vielen historischen Bezügen wieder eine romantische Familiengeschichte. Leichte Lektüre, für alle Büchereien geeignet. (Übers.: Sonja Hauser)

Gudrun Eckl

Gudrun Eckl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die Schattenschwester

Die Schattenschwester

Lucinda Riley
Goldmann (2016)

607 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 833655
ISBN 978-3-442-31396-9
9783442313969
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: