Einsiedlerkrebse

Anlässlich der Beerdigung der Mutter treffen sich die Brüder Tor, Margido und Erlend auf dem elterlichen Hof in Norwegen wieder - und erfahren erst jetzt, dass der, den sie für ihren Vater gehalten haben, ihr ältester Bruder ist. Einsiedlerkrebse Die Familie hat sich längst auseinandergelebt. Tor, der hoch verschuldete Hoferbe, lebt nur für seine Schweinezucht, Margido hat sich in Tors Nähe ein florierendes Bestattungsinstitut aufgebaut und der schwule Dekorateur Erlend lebt in Saus und Braus in Kopenhagen. Tors uneheliche erwachsene Tochter Torunn erscheint ebenfalls auf dem Hof, um endlich ihren Vater kennenzulernen. So problematisch der Umgang mit Frauen für die Brüder auch sein mag - Torunn akzeptieren sie alle. Ihr ist es schließlich auch zu verdanken, dass sich die Brüder wieder näherkommen und füreinander da sind. - "Einsiedlerkrebse" ist der spannende zweite Teil einer Trilogie (Bd. 1 "Das Lügenhaus": BP 07/583), die in Schweden bereits verfilmt wurde. (Übers.: Gabriele Haefs)

Adelgundis Hovestadt

Adelgundis Hovestadt

rezensiert für den Borromäusverein.

Einsiedlerkrebse

Einsiedlerkrebse

Anne B. Ragde
btb (2008)

318 S.
fest geb.

MedienNr.: 557954
ISBN 978-3-442-75167-9
9783442751679
ca. 17,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: