Die Sonne, der Mond & die Rolling Stones

"Erzählt man ihre Geschichte, erzählt man die ganze Geschichte der Rockmusik" so schreibt Cohen anfangs über sein Vorhaben. Und tatsächlich werden 50 Jahre Rockmusik in diesem Buch wie in einem glitzernden Wassertropfen Die Sonne, der Mond & die Rolling Stones sichtbar. Als Begleiter der Gruppe durch viele Jahre hat Rich Cohen eine große Nähe zu den fünf "Jungs" und ihrem Umfeld. Zugleich entwickelt er als jemand, der eine Generation jünger ist (geb. 1968), ein durch wohlwollende Distanz und Überblick über die Geschichte der Rock- und Popmusik geprägtes fundiertes Urteilsvermögen, das der Huldigung, die so ein Buch über die legendäre Band auch stets ist, eine hohe Glaubwürdigkeit, ja Authentizität verleiht. Wie die "Stones" wurden, was sie für viele sind - nämlich nach Sonne und Mond einfach die unvergänglichen "Sterne" am Rock-Himmel - welche Bedingungen der Musikmarkt der 1960er Jahre und die späteren Entwicklungen der Kommerzialisierung stellten, wie die Gruppendynamik dieser höllischen fünf aus der Mittelschicht Englands aussah - gerade im Kontrast zur Entwicklung der aus dem Arbeitermilieu stammenden Beatles - dies und viel, viel mehr erfahren wir aus Rich Cohens Buch. Das Beachtenswerte an diesem Werk ist der frische und nie langweilende, auch nie überbordende Ton. Aus ihm spricht die Intimität, die der Autor zu seinem Gegenstand hat, und zugleich der musikhistorisch kulturgeschichtliche Blick, das wache Gespür für Einzigartigkeit und Bedingtheit jenes Phänomens der Rolling Stones. Cohens fesselnde Sprache rührt aus der gelungenen Verbindung von lebendiger Reportage, Information und Betrachtung. Dazu kommt der persönlich gehaltene, aber nie anbiedernde Erzählton. Ja, der Leser kommt auf seine Kosten. Sei es durch das anekdotisch Vorgetragene, durch Schilderung von Entscheidungssituationen und Entstehung der Songs, durch kurze, prägnante Portraits der Protagonisten - und zwar nicht nur der Gruppenmitglieder, sondern ebenso wichtiger Manager, Kollegen und Ex-Mitglieder: Cohens Buch spricht so faszinierend umfassend wie wohltuend sachlich alle an. Ein Buch, das in alle größeren Bestände gehört und jenen ans Herz zu legen ist, die sich neben Sonne und Mond, noch ein wenig mehr Kenntnis über die Stones wünschen.

Helmut Krebs

Helmut Krebs

rezensiert für den Borromäusverein.

Die Sonne, der Mond & die Rolling Stones

Die Sonne, der Mond & die Rolling Stones

Rich Cohen
btb (2016)

527 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 586399
ISBN 978-3-442-75626-1
9783442756261
ca. 24,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Mu
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: