Die geheimnisvolle Flamme der Königin Loana

Im Mittelpunkt dieses voluminösen, mit vielen Comics und alten Fotografien illustrierten Romans steht der Antiquar Giambattista Bodoni ("Yambo"), der nach einem schweren Verkehrsunfall aus dem Koma erwacht. Ihm fällt es Die geheimnisvolle Flamme der Königin Loana schwer, sich wieder in der ihm jetzt fremd gewordenen Welt zu orientieren. Vor allem fehlt ihm sein biografisches Gedächtnis. Nostalgische Gegenstände, Bilder, Comics, Schallplatten, Plakate, politische Parolen und Werbesprüche, die er auf dem bäuerlichen Anwesen seines Großvaters findet, helfen "Yambo", seine Welt wieder neu zu rekonstruieren. - Dass der Roman bei italienischen Lesern, die ungefähr zu derselben Generation des Autors gehören, auf Begeisterung gestoßen ist, ist gut nachvollziehbar. Für sie ist der durch das Buch angestoßene Erinnerungseffekt gewaltig. Aber schon bei jüngeren italienischen Lesern war die Zustimmung nicht mehr so uneingeschränkt. Ähnliches dürfte auch auf deutsche Leser zutreffen, denen bestimmte Anspielungen auf die italienische Geschichte in den 30er, 40er Jahren nichts sagen. Die Idee allerdings, sich seine Biografie über den Umweg von Gegenständen, Industrieprodukten, Schlagertexten oder Filmplakaten zusammenzuschreiben, ist sehr raffiniert. Typisch Eco eben. (Übers.: Burkhart Kroeber)

Carl Wilhelm Macke

Carl Wilhelm Macke

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die geheimnisvolle Flamme der Königin Loana

Die geheimnisvolle Flamme der Königin Loana

Umberto Eco
Hanser (2004)

504 S. : zahlr. Ill. (überw. farb.)
fest geb.

MedienNr.: 214162
ISBN 978-3-446-20527-7
9783446205277
ca. 25,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: