Friedrich Schiller oder die Erfindung des Deutschen Idealismus

Ausführlich und äußerst detailliert schildert der Autor - leider in oftmals blumiger Sprache - den Lebensweg des Dichters, benennt zahlreiche Quellen, veranschaulicht die brisanten Zeitumstände und gibt durch passende Zitate ein Friedrich Schiller oder die Erfindung des Deutschen Idealismus umfassendes Bild nicht nur des Dichters, sondern auch des Menschen. Er stellt Schillers Selbstzweifel und seinen Mangel an Gelassenheit seinem großen Selbstbewusstsein, seinem Bedürfnis nach Anerkennung, seiner Begeisterungsfähigkeit und schöpferischen Neugier gegenüber und holt dadurch den Dichter aus dem heroischen Blickwinkel heraus und zeigt ihn als facettenreichen Menschen. "Freiheit" (das absolut Unvorhersehbare) und "Liebe" (das metaphysische Prinzip) unterstreichen Schillers Anspruch, sich nicht von den Dingen beherrschen zu lassen, sondern sie zu beherrschen.

Inge Hagen

Inge Hagen

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Friedrich Schiller oder die Erfindung des Deutschen Idealismus

Friedrich Schiller oder die Erfindung des Deutschen Idealismus

Rüdiger Safranski
Hanser (2004)

559 S.
fest geb.

MedienNr.: 214178
ISBN 978-3-446-20548-2
9783446205482
ca. 25,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Li
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: