Nero Corleone kehrt zurück

Isolde kehrt - diesmal für immer - zurück nach Italien und richtet sich in ihrem Haus auf den Hügeln hoch über dem See häuslich ein. Sie ist offenbar 15 Jahre älter geworden (denn 1995 haben wir ihren Lieblingskater kennengelernt) Nero Corleone kehrt zurück und freut sich über das Wiedersehen mit alten Nachbarn, die ihr erzählen, sie hätten immer wieder mal ihre damalige große Liebe, den Kater Nero Corleone, in der Gegend rumstreunen sehen. Die Katze Elsa nähert sich und freundet sich mit ihr vorsichtig an; Justus, ihr neuer Geliebter in Deutschland, erkundigt sich am Telefon immer wieder, ob "noch Liebe da ist". So pendelt sich der Alltag allmählich ein und wird zu angenehmer Routine in einer schönen, sorglosen Welt. Da taucht plötzlich ein heimlicher Räuber auf und verschwindet ungesehen mit einer Wurst aus dem Sauerkrauttopf! Das kann doch nur der "schwarze Kater mit dem Löwenherz", Nero Corleone, sein! Der sitzt tatsächlich plötzlich hinter ihr auf dem Teppich, bleibt allmählich wieder da, freundet sich auch mit ihrer Katze Elsa an, drängt Isoldes deutschen Freund Justus sogar aus dem riesigen Doppelbett und sitzt friedlich mit Elsa vor der Tür, als Isolde mit (ihrem ehemaligen Mann) Robert von einem Spaziergang zurückkommt. Und alles ist wieder schön wie in alten Zeiten, auch zwischen Isolde und Robert ... Eine liebenswerte Geschichte über die Liebe und die Zuneigung der Menschen untereinander und zu ihren Tieren - von Quint Buchholz mit einigen einfühlsamen Gemälden illustriert. - Für jede Bücherei eine Bereicherung.

Georg Bergmeier

Georg Bergmeier

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Nero Corleone kehrt zurück

Nero Corleone kehrt zurück

Elke Heidenreich. Mit Bildern von Quint Buchholz
Hanser (2011)

67 S. : Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 342789
ISBN 978-3-446-23661-5
9783446236615
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.