A bis Z eines Pianisten

Der weltberühmte Pianist Alfred Brendel gibt allen, die Freude am eigenen Klavierspiel haben, aber auch denjenigen, die der Musik einen wichtigen Platz in ihrem Leben einräumen, ein von persönlichen Erfahrungen geprägtes Buch an A bis Z eines Pianisten die Hand, das stichwortartig von A bis Z auf entscheidende Fragen eingeht - sei es die Interpretation, sei es das Instrument betreffend. Aus dem großen, Jahrzehnte umfassenden Erfahrungsschatz als international hoch gerühmter Künstler und seiner stets ehrlichen und kritischen Auseinandersetzung mit der Musik und ihrer Darbietung, aber auch aus seiner sprachlichen Präsenz schöpft dieses Lesebuch seinen inhaltlichen Reichtum. Brendel vermittelt u.a. Kenntnisse ("es gibt Fingersätze für normale Sterbliche und solche großer Pianisten"), gibt Ratschläge ("Schöne Triller ... erfordern technische Meisterschaft"), betont die Notwendigkeit von Gefühl und Fantasie beim Interpreten (Goethe: "Wenn ihr's nicht fühlt, ihr werdet's nicht erjagen") und spricht von seiner ganz persönlichen Beziehung zu einzelnen Komponisten und ihrem Werk ("Mozart ist weder aus Porzellan noch aus Marmor, noch aus Zucker"). - Ein bereicherndes, kurzweiliges und interessantes Lesevergnügen für alle Musikliebhaber!

Inge Hagen

Inge Hagen

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

A bis Z eines Pianisten

A bis Z eines Pianisten

Alfred Brendel
Hanser (2012)

133 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 365139
ISBN 978-3-446-23997-5
9783446239975
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Mu
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: