Annas Himmel

Anna und ihr Papa müssen für immer Abschied nehmen: Anna von ihrer Mutter, Papa von seiner Frau. Das tut so weh, als ob "jemand Nägel vom Himmel regnen lässt", wie Annas Papa sagt. "Aber morgen sind es vielleicht Annas Himmel Erdbeeren mit Honig", glaubt Anna. Sie hilft ihrem Papa und sich selbst über ihre Trauer und den Schmerz mit einer fantastischen Traumreise hinweg, bildgewaltig von Stian Hole in Szene gesetzt, und stellt dabei Fragen an Gott: ob er nicht etwas erfinden könne, mit dem aus etwas Schlechtem etwas Gutes wird. Und Papa meint, Gott solle einen Briefkasten für Fragen und Beschwerden aufstellen. Am meisten tröstet Anna ihre Vorstellung von Mama als einer Gärtnerin, die im Paradies Unkraut jätet. "Gott freut sich bestimmt über eine Gärtnerin". - Die große malerische Kraft von Stian Holes Bildern lässt erahnen, wie sich ein so großer Verlust anfühlt und wie Anna und ihr Papa ihn gemeinsam bewältigen. Trotz aller Trauer ein farbenfrohes, tröstliches Bilderbuch, in dem Kinder ab 5 Jahren zusammen mit Eltern oder Großeltern viel entdecken und Fragen dazu stellen können.

Gudrun Eckl

Gudrun Eckl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Annas Himmel

Annas Himmel

Stian Hole
Hanser (2014)

[22] Bl. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 396632
ISBN 978-3-446-24532-7
9783446245327
ca. 14,90 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 5
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.