Blutsschwester

Im vierten Band der erfolgreichen Serie steht Clara kurz vor ihrem 13.Geburtstag. Im Leben einer Wildhexe ist die Dreizehnjahresnacht ein besonders Datum: die junge Wildhexe erhält im Traum eine Aufgabe und entscheidet mit deren Annahme, Blutsschwester welche Art von Hexe sie sein wird. Clara feiert ihren besonderen Tag bei ihrer Tante Isa, zusammen mit ihren Eltern und ihren wilden Freunden. Die Mutter besteht jedoch auf der Abreise noch am selben Tag, denn sie möchte auf Grund eigener traumatischer Erfahrungen verhindern, dass Clara die Dreizehnjahresnacht bei Tante Isa feiert. Doch die Rückfahrt wird durch Hindernisse unmöglich gemacht, so dass es natürlich zur Prüfung für Clara kommt. - Das Besondere an der "Wildhexen"-Reihe ist die Verbindung von Magie, Natur und Menschlichkeit. Die Kämpfe und Prüfungen, die die Autorin in den vorhergegangenen Büchern beschreibt, sind oft unbeschreiblich hart und grausam, doch gerade diese Schattenseiten, diese Herausforderungen lieben die Leserinnen. In "Blutsschwester" findet sich eine abgemilderte Form dieser Grausamkeiten, die Spannung jedoch leidet nicht darunter. Allen, die auf Fantasie und Herzenswärme Wert legen, sei dieser Band dringend empfohlen.

Barbara Jaud

Barbara Jaud

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Blutsschwester

Blutsschwester

Lene Kaaberbol
Hanser (2015)

Wildhexe ; 4
169 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 581017
ISBN 978-3-446-24745-1
9783446247451
ca. 12,90 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 11
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: