Schrecklich gut gelaunt

Der immer schlecht gelaunte Bärbeiß (vgl. BP/mp 14/189, 15/730) hat sich verliebt - in eine Wolken-Bärbeißin. Doch die Wolke zieht einfach weiter. Plötzlich ist der Bärbeiß nett und schimpft nicht mehr, das macht allen Nachbarn Schrecklich gut gelaunt große Sorge. Eines Tages verschwindet der Bärbeiß: Er will die Wolke suchen und hinterlässt seinen Freunden einen gemalten Hinweis auf seinem Küchentisch. Schreiben kann er ja nicht. Alle ziehen gemeinsam los, um den Bärbeiß zu suchen und zurückzuholen - und nach einem abenteuerlichen Tag finden alle wieder zusammen. - Die Personenkonstellation in Timbuktu ist gerade skurril genug, um witzig zu sein, ohne ins Alberne abzudriften. Und wenn Jutta Bauer illustriert, kann es ohnehin nur gut werden. Eine schöne, witzige und trotzdem bedächtige Geschichte mit einem ruhigen Grundton über Freundschaft, Zusammenhalt und ganz alltägliche Emotionen.

Daniela Kern

Daniela Kern

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Schrecklich gut gelaunt

Schrecklich gut gelaunt

Annette Pehnt. Ill. von Jutta Bauer
Hanser (2017)

Der Bärbeiß
93 S. : Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 592033
ISBN 978-3-446-25698-9
9783446256989
ca. 12,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.