Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Aza leidet unter quälenden Angststörungen und Zwangshandlungen, die ein normales Leben unmöglich machen. Trotz vieler Medikamente und psychologischer Betreuung und trotz der liebevollen Zuwendung durch die Mutter gerät sie immer Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken wieder in zerstörerische Gedankenspiralen, die alles andere verdrängen und sie zu einem zutiefst einsamen Menschen machen. Als der schwerreiche, wegen krimineller Machenschaften gesuchte Vater eines früheren Freundes urplötzlich verschwindet und ein hohes Lösegeld auf seine Ergreifung ausgesetzt wird, lässt sich Aza trotz aller Bedenken von ihrer lebenslustigen Freundin zu allerlei Recherchen animieren. Die erneute Begegnung mit Davis, der mit seinen ganz eigenen Dämonen kämpft, bringt alte Gefühle zurück und stimmt hoffnungsvoll, stürzt Aza allerdings auch in noch extremere Psychosen. Nach vielen Kämpfen steht am Ende die Gewissheit, dass Azas Lebensmut und Widerstandskraft trotz allem für ein ganzes Leben reichen werden. - Wer den neuen Roman des von vielen Lesern geradezu hymnisch verehrten Autors liest, erfährt auf nachhaltig beeindruckende Weise, wie sich das Leben mit einer psychischen Störung anfühlt. Doch trotz der nach wie vor bewundernswerten Kunst Greens, einzigartige Charaktere zu gestalten, fehlt dieser Geschichte das tragende Gerüst. Die Suche nach dem Verschwundenen bleibt seltsam blass und ohne Bezug zum zentralen Thema Zwangsstörung. So fällt es schwer, wirklich bis zum Schluss dranzubleiben und sich auf die vielen zweifelsohne sehr nachdenkenswerten Aspekte der Geschichte einzulassen. (Übers.: Sophie Zeitz)

Angelika Rockenbach

Angelika Rockenbach

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

John Green
Hanser (2017)

284 S.
fest geb.

MedienNr.: 592199
ISBN 978-3-446-25903-4
9783446259034
ca. 20,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: