Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren

Suzys beste Freundin Franny ist ertrunken. Da Franny eine ausgezeichnete Schwimmerin war, kann und will Suzy nicht akzeptieren, dass manche Dinge einfach geschehen. So verrennt sie sich in der fixen Idee, dass sie von einer giftigen Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren Qualle gestochen wurde. Parallel zu diesem Prozess muss Suzy aber auch erkennen, dass die letzten Monate der Freundschaft von Kränkungen und Missverständnissen geprägt waren. - Eigentlich will Suzy, Hauptfigur und Ich-Erzählerin, den Grund herausfinden, warum ihre Freundin beim Schwimmen ertrunken ist. Sie versucht es mit naturwissenschaftlichen Methoden, die als Zitate der Lehrerin den Kapiteln vorangestellt sind, und in die sie sich fast zwanghaft hineinsteigert. Es ist eine schmerzhafte Erkenntnis, dass manches einfach passiert und keinem kausalen Prinzip folgt. Gerade wenn es um Beziehungen geht, muss man lernen, dies auszuhalten. Auch kann diese Aktivität nicht darüber hinweg täuschen, dass auch sie selbst die Freundschaft mit ihrem Verhalten beschädigt hat. - Berührend und wahrhaftig kann die Autorin den Selbstheilungsprozess und die zaghaften Annäherungen anderer Mitschüler darstellen. - Ein außergewöhnliches Debüt, dem viele Leserinnen zu wünschen sind.

Astrid Frey

Astrid Frey

rezensiert für den Borromäusverein.

Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren

Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren

Ali Benjamin
Hanser (2018)

237 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 594105
ISBN 978-3-446-26049-8
9783446260498
ca. 17,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 12
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.