Die geheime Mission des Kardinals

Kommissar Barudi - manchen Lesern vielleicht noch bekannt aus "Die dunkle Seite der Liebe" (BP/mp 04/1198) - steht kurz vor seiner Pensionierung und Syrien kurz vor dem Ausbruch des Bürgerkriegs. An die italienische Botschaft Die geheime Mission des Kardinals in Damaskus wird ein Fass Olivenöl geliefert. Darin befindet sich die grotesk entstellte Leiche des römischen Kardinals Cornaro. Barudi wird bei seinen Ermittlungen von einem eigens angereisten italienischen Kommissar und Mafiaexperten unterstützt. Mancini und Barudi bewegen sich in einem Gewirr aus Zuständigkeiten von fünfzehn Geheimdiensten und in einem Netz aus Lügen, Intrigen, Glauben und Aberglauben. In der Nähe von Aleppo gerät das Ermittlerduo in Lebensgefahr, als die beiden Freunde Islamisten in die Hände fallen. - Wie immer in den Büchern von Rafik Schami verläuft die Handlung nicht linear, sondern mäandert zwischen vielen kleinen Geschichten am Rande des Handlungsfadens entlang. Diesmal kommen zusätzlich noch die Tagebuchnotizen von Barudi hinzu. Das Buch ist getragen von einem melancholischen Grundton und Trauer über die politischen Zustände in Syrien. Hoffnung versprechen Freundschaft und die Liebe. Empfehlenswert für alle, die Schamis Erzählweise mögen und auch für Leser, die sich für Syrien interessieren. Mit Nachfrage ist zusätzlich zu rechnen, weil das Buch im Sommer im Rahmen des ARD Radiofestivals 2019 in vierzig Teilen auch zu hören ist.

Marion Sedelmayer

Marion Sedelmayer

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die geheime Mission des Kardinals

Die geheime Mission des Kardinals

Rafik Schami
Hanser (2019)

430 S.
fest geb.

MedienNr.: 924589
ISBN 978-3-446-26379-6
9783446263796
ca. 26,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.