Frau Wolle und das Geheimnis der chinesischen Papierschirmchen

Es gibt eine Welt jenseits der allgemein sichtbaren, die Murkelei. Dort sind Gut und Böse nicht immer sofort einzuordnen. Nur die Spitzzahntrolle sind eindeutig böse, das wissen die Geschwister Merle und Moritz schon aus dem vorherigen Frau Wolle und das Geheimnis der chinesischen Papierschirmchen Band (s. BP/mp 19/65). Ausgerüstet mit magischen Gegenständen ihrer Nachtfrau Gesine Wolkenstein gelangen sie in die Murkelei, wo sie einen Mitschüler aus der Macht der Spitzzahntrolle retten wollen. Welche Rolle spielt Frau Wolkenstein dabei? Wieso liest sie in einem Buch, das im Arbeitszimmer von Merles und Moritz Vater fehlt? Hat sie es dort "ausgeliehen"? Außerdem fanden sich auf dem verstaubten Schreibtisch Fußspuren von Spitzzahntrollen. Wie konnten sie aus der Murkelei entkommen? Und wo steckt überhaupt der Vater von Merle und Moritz, der sich immer im genau richtigen Moment über einen Weltempfänger meldet? Lauter Fragen, die diese wunderbare Geschichte aufwirft und die Spuren in den hoffentlich bald erscheinenden 3. Teil legen. - Die fantasiereiche Spannung ist für Kinder ein fesselndes Leseerlebnis mit gerade so vielen Fantasie-Elementen, dass es nicht übertrieben wirkt. Allen Büchereien sehr zu empfehlen!

Lotte Schüler

Lotte Schüler

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Frau Wolle und das Geheimnis der chinesischen Papierschirmchen

Frau Wolle und das Geheimnis der chinesischen Papierschirmchen

Jutta Richter ; mit Illustrationen von Günter Mattei
Carl Hanser Verlag (2019)

Frau Wolle ; [2]
141 Seiten : zahlreiche Illustrationen (farbig)
fest geb.

MedienNr.: 598844
ISBN 978-3-446-26439-7
9783446264397
ca. 13,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 9
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.